Kürbistarte mit Schafskäse

Nachdem es am Freitag schon Kürbis als Beilage gab, wurde der restliche Kürbis gestern von J. und mir zu einer leckeren Tarte verarbeitet. Wir haben das in Anlehnung an dieses Rezept gemacht. Anstelle des Quark-Öl-Teiges hatte ich einen Mürbeteig vorbereitet, den wir auch kurz blind gebacken haben, bevor wir den Belag drauf getan haben.

Wir hatten weniger Kürbis, vielleicht nur so 400g? Ich weiß es nicht mehr genau, aber es hat auf jeden Fall gereicht. Die Schlagsahne haben wir durch dieses Cremefinezeugs ersetzt, hier kann man das auch ganz gut verwenden, weil später der Schafskäse würzig genug ist, sonst find ich ja, das schmeckt nach nichts (aber da wir schon Mürbeteig hatten, galt es ein bisschen Fett zu sparen). Die Kräuter wurden reichlich auf dem Balkon geerntet.

Tartes machen mich einfach glücklich.

Advertisements

Über QuarkEulchen

kochen kochen kochen essen essen essen
Dieser Beitrag wurde unter Bäckerei, Herbstliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s