Resteverwertung: Quarkbrot

Vor einiger Zeit gab es bei Kaiser’s lecker Quark im Angebot und da ich unseren Quarkkonsum irgendwie überschätzt hatte, muss jetzt ganz viel Quark weg. Glücklicherweise hatte ich an Ostern das alte Brotbackbuch von meiner Mama gemopst und in Anlehnung an das Pommersche Quarkbrot, habe ich ein lecker Teil gebacken.

Zuerst habe ich einen Vorteig gemacht, den ich keine Ahnung mehr wie lange (2-3 Std.?) gehen ließ. Dazu habe ich einen halben Würfel Hefe mit 1/4 L Milchwasser (halb-halb) und 1/2 EL Zucker verrührt und dann 150 g Mehl hinzugefügt.

Später habe ich dann ca. 220 g Quarkmische (natur/3-Pfeffer/körniger Frischkäse) reingerührt sowie 320 g Mehl (davon ca. 100 g Vollkorn). Und für die Würze habe ich noch 2 TL Salz und eine Handvoll gehackten Salbei (hab grad jede Menge frischen da) beigemengt.

Das Ganze kam dann über Nacht in den Kühli und am nächsten Tag habe ich daraus ein Brot geformt, das ich dann mit Kürbiskernen, Grana Padano und Fleur de sel bestreut habe. Das ging dann noch mal ein halbes Stündchen und dann für 35 Min. bei 225 Grad ab in den Ofen.

Resultat: Superlecker und superwürzig. Aber ich gebe es zu: Ich habe was unterschlagen. Nachdem ich das Foto geschossen hatte, gab es noch einen kleinen Unfall à la Verpeilomateneulchen, der damit endete, das die leckere Kruste voll verkohlte. Aber mein Mitbewohner rettete das Brot (und die Stimmung) und nachdem er das Schwarze abgekratzt hatte, schmeckte es echt wirklich super (auch ohne Käse). Aber bissi ärgerlich schon. Naja, back ich halt demnächst noch mal so eins 🙂

Advertisements

Über QuarkEulchen

kochen kochen kochen essen essen essen
Dieser Beitrag wurde unter Bäckerei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s